Seide und Shabby Chic – eine ungewöhnliche Freundschaft

Posted: Mrz 18, 2011 | Category: Exotische Wohnraumgestaltung

von Vincent Huang via Flickr

Den meisten ist der Orientexpress aus dem gleichnamigen Kriminalroman von Agatha Christie bekannt. Seine erste Fahrt führte von Paris nach Istanbul. Und auf einmal waren zwei völlig verschiedene Welten miteinander verbunden. Auch in der Wohnwelt profitieren wir heute von der Vielfalt verschiedener Kulturen. Shabby chic Möbel gehen eine Liaison mit bunten asiatischen Assecoires ein. Es entsteht etwas einzigartig Besonderes und ein Hauch von Exotik zieht auch in das eigene Zuhause ein. Die bunten Assecoires bringen Farbe in die Wohnung und bringen den Alltag punktuell zum leuchten.
Möglichst hell gestaltet wirkt die Umgebung leicht. Grautöne gemischt mit Cremeweisen Möbeln die im Shabbylook neu erstrahlen verbinden sich super mit Kissen und Gardinen in violett, safran, türkis, rauchblau oder dunklem lila geschmückt mit Ornamenten. Aus edlen Stoffen wie Seide gefertigt, sind sie ein reiner Hingucker und schaffen ein edles Wohnambiente. Bunte Kerzengläser und Vasen aus Glas in den verschiedensten Formen und Farben tun ihr übriges dazu. Schön auf einem Silbertablett angerichtet bringen die Gläser so manchen Abend gemütlich zum leuchten und schimmern geheimnisvoll in die Nacht.
Möbel im Shabby Chic lassen sich kostengünstig selbst gestalten. Dafür brauchen Sie lediglich ein bisschen Handwerksgeschick, alte Möbel, Schleifpapier und Lack.
Kissen und Vorhänge gibt es in vielen Einrichtungsgeschäften und wer nähen kann, kann sich Kissen nach eigenen Mustern herstellen. Es muss nicht immer echte Seide sein. Saris aus Kunstseide gewebt in wunderschöne Ornamente kann man schon zu einem relativ günstigen Preis erwerben. Ein Sari ist ein traditionelles Bekleidungsstück aus Indien, dass meist aus Seide oder Kunstseide besteht und fünf bis sechs Meter lang ist. Es ist eine einfache Stoffbahn, die kunstvoll gewickelt von Frauen getragen wird, meist befindet sich am Ende der Stoffbahn ein speziell bestickter Teil, der zu einem Oberteil für den Sari verarbeitet wird. Zum nähen von Kissen oder Vorhängen ist dieser Stoff fabelhaft geeignet.

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Linkarena
-->

3 Responses to “Seide und Shabby Chic – eine ungewöhnliche Freundschaft”

  1. Bunte Lichtreflexe » Kissen, Farben, Stil, Lounge, Lampe, Glas » Exotische Möbel Says:

    […] Wohnzimmer zur gemütlichen Lounge im marokkanischen Stil gestaltet. Die wunderschönen bunten Kissen die den Selbstgebauten Diwan verschönern faszinieren und begeistern. Doch das Hauptaugenmerk […]

  2. Edel exotisch Wohnen » Wand, Stoff, Seidentapeten, Kunstseide, Metern, Reiszwecken » Exotische Möbel Says:

    […] die eine sehr edle Wirkung hat. Diese Variante besteht aus Kunstseide. Qualitativ hochwertige Kunstseide ist nicht ganz billig. Sari Stoffe, die aus Kunstseide sind meistens schon. Saris sind traditionelle […]

  3. Exotik schaffen im eigenen Zuhause » Stil, Möbel, Holz, Form, Auch, Accessoires » Exotische Möbel Says:

    […] in den neuen Stil. Dazu beizt man die Stühle Wengefarben und bestückt sie mit bunten Kissen aus Seide oder Samt. Auch größere Möbel kann man lackieren oder beizen. Gardinen und Teppiche in den passenden […]

Leave a Reply