Archives for Juli, 2012

Die weite der Welt im eigenen Zuhause mit Wandtattoos

Posted: Jul 20, 2012 | Category: Allgemein

Einen Raum neu einzurichten ist zwar oft anstrengend und fordert viel vorbereitende Überlegungen, aber es ist auch immer eine gute Chance kreativ tätig zu werden. Denn neben Auswahl und Arrangement der neuen Möbel und Dekogegenstände, bieten die Wände genug Raum, um gestalterische Akzente zu setzen. Dabei muss es nicht immer die langweilige Rauhfasertapete sein, oder die ein oder andere farbige Wand. Machen Sie Ihre Räume doch mal zu etwas Besonderem mit Wandtattoos von wandtattoos-bilder.de!

Wandtattoos bieten Ihnen die Möglichkeit sich immer aufs Neue zu entscheiden wie Sie Ihre Räumlichkeiten gestalten wollen. Sie lassen sich einfach anbringen – ganz so wie Aufkleber – und sollten Sie sich irgendwann einmal satt gesehen haben, ist es genauso einfach die Motive wieder abzulösen, ohne Farbeimer oder neue Tapete. Dabei passen sich die Tattoos ganz natürlich an die Struktur der Wände an und wirken nie aufgesetzt oder lieblos dagegen geklatscht.

Bei der Gestaltung sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Neben abstrakten oder künstlerischen Formen und Farben gibt es exotische Motive, die sofort das Fernweh in Ihnen wecken werden. Chinesische Zeichen verleihen Ihrem Raum einen fernöstlichen Touch, wirken verspielt mysteriös und strahlen doch eine zufrieden Ruhe aus. So machen Sie Ihr Wohnzimmer zum buddhistisch angehauchten Ort der Besinnung. Oder holen Sie sich die Weite und Natur des Schwarzen Kontinents in Ihr Zuhause: Mit einem Afrika Wandtattoo finden Sie sich im Handumdrehen in der Savanne wieder und genießen die Freiheit der afrikanischen Steppe.

Erteilen Sie langweilig weißen Räumen eine Absage und gestalten Sie Ihren Wohnraum doch mal ganz anders. Spielend leicht und ständig auswechselbar kreieren Sie Ihren ganz persönlichen, exotischen Wohnstil mit den Motiven von wandtattoos-bilder.de. Vielleicht versetzt Sie das eine oder andere Bild ja im meditative Entspannung, ganz wie einen Zen-Mönch im chinesischen Kloster, oder eine Nacht in der Weite Afrikas.

No Comment