Das Musterspiel

Posted: Mai 20, 2011 | Category: Allgemein

Muster bieten grade in der modernen puristischen Einrichtung eine willkommene Abwechslung. Wer seiner Einrichtung einen exotischen Touch geben will ist mit Mustern gut beraten. Muster können in Form von Stoffen, Bildern oder Accessoires, wie Vasen, in einen Raum integriert werden. Muster sind Multitalente sie können einem Raum eine völlig neue Richtung geben je nachdem, welches Muster man wählt. Ein selbstgestaltetes Muster schafft einen persönlichen Bezug und ist in Form einer bunten Quiltdecke auf einem Bambusbett ein hervorragender Kontrast. Asiatische Blumenmuster auf Seidenkissen erinnern an China und holen mit schönem Chinesischen Porzellan die altehrwürdige Eleganz Ostasiens in das eigene Zuhause. Das Paisleymuster benannt nach dem Städtchen Paisley in Schottland hat allerdings seinen Ursprung in Indien, umgesetzt als Kissenbezug, Tischdecke oder Vorhangbordüre macht es den Wohnraum interessant und schafft eine luxuriöse Atmosphäre. So kann ein langweiliger Raum durch ein interessantes Musterspiel  zu einem exotischen Paradies werden. Wer seinen Wohnraum schon mit exotischen Möbeln ausgestattet hat und lediglich schöne Akzente setzten will, der kann beispielsweise einen schön gemusterten Stoff passend zur Raumfarbe in einem kontrastfarbigen Rahmen einrahmen und an eine leere Wand hängen.

Muster können in unserer heutigen modernen Welt der Schnelllebigkeit und Funktionalität einen Bezug zu vergangenen Kulturen und Traditionen herstellen. Sie können Wärme und Harmonie verbreiten und sogar in Form von Erbstücken Generationen miteinander verbinden. Anders ist dies mit Mustern in kalten Farben die einer streng geometrischen Form folgen, sie können schnell das Wohngefühl zerstören, es sei denn sie werden als Kontrast zu sehr verspielten Möbeln und warmen Farben gesetzt. Gezielt als Kontrast gesetzt können auch streng geometrische Muster eine Erleichterung für das Auge und die Stimmung werden. Letztendlich gilt, dass die Muster, die einem selbst am besten gefallen, wahrscheinlich auch die sind, die sich am besten in die persönliche Umgebung einfügen.

No Comment